Direkt zum Inhalt

Unser Statement zum Thema Doping

Eintracht Frankfurt Triathleten sagen “nein” zu Doping. Wir kommen ohne leistungsfördernde Mittel aus und lehnen jegliche Art von Doping ab. Wenn Du bei uns Mitglied werden willst, musst Du diesen Grundsatz akzeptieren. Ganz besonders für den Jugend-Bereich ist es für uns wichtig zu zeigen, dass Leistungssport auch ohne Doping möglich ist.

Doping ist nicht nur ein Thema für Profi-Athleten. Auch im Breitensport finden Kontrollen statt und alle Eintracht Triathleten sollten darüber informiert sein, was es bei der Einnahme von Medikamenten zu beachten gibt. Genauere Informationen zu erlaubten Medikamenten findet Ihr bei der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) 

In der Datenbank könnt Ihr nachschauen, ob Medikamente, die Ihr z.B. gegen eine Erkältung einnehmt, als Doping gelten. Manche vielleicht als harmlos eingeschätzte Mittel wie Aspirin complex tauchen hier unter anderem auch auf! Im Zweifel gilt: bei Schmerzen oder Krankheit lieber den Start absagen statt sich mit Medikamenten kurzfristig fit zu machen.

Wenn Du im Eintracht Trikot startest, muss die Doping Kontrolle negativ ausfallen, sonst müssen wir Dich leider aus dem Verein ausschließen. Die Verantwortung liegt bei Dir!