Direkt zum Inhalt

Datenschutz

Datenschutzerklärung der Eintracht Frankfurt e.V. - Abteilung Triathlon

Stand: November 2020

Präambel

Liebes Mitglied, liebe Sportkameradinnen und -kameraden,

dies ist die Datenschutzerklärung unserer Abteilung. Vorab eine kurze und unverbindliche Zusammenfassung: Wir nehmen den Datenschutz ernst und verarbeiten Eure Daten da und nur da, wo dies notwendig ist, um uns allen ein bestmögliches Vereinsmiteinander zu erlauben. 

Unsere Mitglieder müssen wir erreichen können, deswegen verarbeiten wir Namen und Adressen. Kontoverbindungen erlauben es uns, Zahlungen vorzunehmen oder Beträge einzuziehen. Wenn wir Meisterschaften abhalten, an Meisterschaften teilnehmen oder die Liga-Einteilung machen, brauchen wir dazu Euer Geburtsdatum für die Altersklassen und Ergebniszeiten. Damit Ihr beispielsweise ein Training buchen oder mit in die Toskana fahren könnt, müssen ebenfalls Eure Daten verarbeitet werden. Wir berichten auch (z.B. auf unserer Facebook-Seite) über Wettkämpfe an denen unsere Mitglieder teilgenommen haben und in den Berichten werden auch die Teilnehmer mit Wettkampfdetails erwähnt. Generell werden auch öffentlich zugängliche Ergebnisse intern weitergegeben und z.B. beim Ironman Frankfurt oder beim Frankfurt Marathon veröffentlicht oder intern geteilt. Diese Nutzung erscheint uns als die normale Nutzung und geht unserer Meinung nach nicht über das hinaus, was ein Vereinsmitglied erwarten würde. 

Wir geben Eure Daten nur dann weiter, wenn dies absolut erforderlich ist, zum Beispiel werden unsere IT-Systeme wie das Intranet nicht selbst betrieben, sondern liegen bei einem sogenannten „Hoster“. Wenn wir für Euch einen Startpass bei der DTU beantragen, werden Eure Daten dorthin übertragen, gleiches gilt für den Start in Ligen.

Ansonsten hinterlassen wir fast keinen „Footprint“. Unsere Online-Angebote arbeiten weitgehend frei von Cookies. Wenn Ihr Euch registriert, um beispielsweise Kommentare abzugeben, versuchen wir stets, deutlich zu machen, worum es geht und worauf Ihr Euch einlasst. Wir verkaufen Eure Daten nicht. 

Gruß,

Euer Abteilungsvorstand

 

Einleitung

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir darüber aufklären, welche Arten von personenbezogenen Daten (nachfolgend "Daten“) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten (nachfolgend „Datenverarbeitung“). Sie gilt für alle von unserer Abteilung durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten, sowohl im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen als auch insbesondere in unserem Onlineangebot, also auf unseren Webseiten, in mobilen Applikationen sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unsere Social-Media-Aktivitäten.

Nicht erfasst von dieser Datenschutzerklärung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Eintracht Frankfurt e.V. außerhalb unserer Abteilung. Nähere Informationen zum Datenschutz der Eintracht Frankfurt e.V. finden Sie unter https://www.eintracht-frankfurt.de/datenschutz.html

Verantwortlicher

Verantwortlich ist die Abteilung Triathlon der Eintracht Frankfurt e.V., vertreten durch ihre der Vereinssatzung entsprechend jeweils gewählten Organe.

Übersicht der Verarbeitungen

Die nachfolgende Übersicht zeigt die Arten und Zwecke der verarbeiteten Daten sowie die betroffenen Personen.

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten wie Namen und Adressen, Geburtsdatum
  • Inhaltsdaten wie z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos
  • Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen, Telefonnummern
  • Meta-/Kommunikationsdaten, wie z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen beim Besuch unseres Onlineangebots.
  • Nutzungsdaten des Onlineangebots, wie z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten
  • Standortdaten, also Daten, die den Standort des Endgeräts einer Person angeben
  • Vertragsdaten wie Mitgliedschaften, Bestellungen, Buchungen von Trainingsangeboten und Trainingslagern
  • Zahlungsdaten wie Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie
  • Wettkampfdaten wie Ziel- und Zwischenzeiten, Platzierungen, Altersklasse, Jahrgang in Wettkämpfen

Kategorien betroffener Personen

  • Mitglieder
  • Nutzer von Onlinediensten
  • Interessenten
  • Beschäftigte (z.B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter, ehrenamtliche Mitarbeiter)
  • Geschäfts- und Vertragspartner
  • Kommunikationspartner

Zwecke der Verarbeitung

  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes in nutzerfreundlicher Form
  • Besuchsaktionsauswertung
  • Büro- und Organisationsverfahren
  • Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch)
  • Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular)
  • Interessenbasiertes Marketing
  • Kontaktanfragen und Kommunikation
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Tracking (Nutzung von Cookies)
  • Vertragliche Leistungen und Service
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf folgenden Rechtsgrundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) - Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) - Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.
  • Schutz lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d. DSGVO) - Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Nationale Datenschutzregelungen in Deutschland: Zusätzlich zu den Datenschutzregelungen der Datenschutz-Grundverordnung gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu gehört insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz – BDSG. Ferner können Landesdatenschutzgesetze der einzelnen Bundesländer zur Anwendung gelangen.

Weitere nationale Datenschutzregelungen: Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den Regelungen der DSGVO die nationalen Datenschutzvorgaben in Ihrem Wohn- und Sitzland gelten können. Sollte dies der Fall sein und Sie daraus resultierend einen Konflikt in der Bearbeitung Ihrer Daten erkennen, bitte wir Sie um Kontaktaufnahme.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen gemäß der gesetzlichen Vorgaben geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau bei der Datenverarbeitung zu gewährleisten. Hierbei finden der Stand der Technik, die Implementierungskosten sowie Art, Umfang, Umstände und Zwecke der Verarbeitung genauso wie die unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und das Ausmaß der Bedrohung der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen Berücksichtigung.

Zu obigen Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten. Weiter haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die Löschung von Daten und Reaktionen auf die Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend den Prinzipien des Datenschutzes und der Datensparsamkeit.

Übermittlung und Offenbarung von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Datenverarbeitung werden die Daten an andere Unternehmen oder Personen übermittelt oder sie ihnen gegenüber offengelegt. Zu den Empfängern dieser Daten gehören Zahlungsdienstleister, Banken etc. im Rahmen von Zahlungsvorgängen, IT- Dienstleister oder Anbieter von Diensten und Inhalten, die in unser Onlineangebot eingebunden werden. In solchen Fällen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben und schließen insbesondere entsprechende Verträge und Vereinbarungen, die dem Datenschutz dienen, ab.

Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Land außerhalb der EU und des EWR verarbeiten, erfolgt dies nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. 

Vorbehaltlich ausdrücklicher Einwilligung oder vertraglich oder gesetzlich erforderlicher Übermittlung verarbeiten wir Daten nur in Drittländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, oder auf Grundlage besonderer Garantien, wie z.B. vertraglicher Verpflichtung durch Standardschutzklauseln der EU-Kommission, Zertifizierungen oder verbindlicher interner Datenschutzvorschriften gemäß DSGVO Art. 44 - 49.

Nutzung von Applikationen oder „Apps“ von Drittanbietern

Für den Fall, dass Sie zur Nutzung unserer entsprechenden Angebote eine Applikation oder „App“ auf Ihrem Endgerät installieren oder über den Browser auf der Webseite eines Tool-Anbieters an einem unserer Angebote teilnehmen oder im Tool eines solchen Anbieters einen Benutzer-Account anlegen, beachten Sie bitte die Datenschutzhinweise des entsprechenden Drittanbieters. Dies ist u.a. daran zu erkennen, dass der Herausgeber der Applikation oder die Adresse der Webseite nicht „Eintracht Frankfurt Triathlon“ lautet. 

Eintracht Frankfurt Triathlon ist in diesem Fall nicht Ihr Vertragspartner, auch wenn dieser Zugang in Folge zur Teilnahme an von uns veranstalteten Angeboten genutzt wird.

Beispiele solcher Applikationen sind Zoom für Videokonferenzen oder Doodle für Online-Abfragen.

Einsatz von Cookies in unserem Online-Angebot:

Cookies sind Dateien, die Daten von besuchten Webseiten enthalten und von einem Browser auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Ein Cookie dient in erster Linie dazu, die Informationen über einen Benutzer während oder nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.

Die folgenden Cookie-Typen und Funktionen kommen in unserem Online-Angebot zum Einsatz:

  • Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies): Temporäre Cookies werden gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlassen und seinen Browser geschlossen hat.
  • Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. So kann beispielsweise der Login-Status gespeichert oder bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. 
  • First-Party-Cookies: First-Party-Cookies werden von uns selbst gesetzt.
  • Notwendige (auch: essentielle oder unbedingt erforderliche) Cookies: Cookies, die für den Betrieb einer Webseite unbedingt erforderlich sein (z.B. um Logins oder andere Nutzereingaben zu speichern oder aus Gründen der Sicherheit).

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Die mit Hilfe von Cookies verarbeiteten Daten werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. an dem nutzerfreundlichen Betrieb unseres Onlineangebotes) oder zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen verarbeitet.

Wahrnehmung von Aufgaben nach Satzung oder Geschäftsordnung

Wir verarbeiten Daten unserer Mitglieder, Geschäftspartner oder sonstiger Personen (zusammenfassend "Betroffene"), mit denen wir in einem Mitgliedschafts- oder sonstigen geschäftlichen Verhältnis stehen, um unsere Aufgaben wahrzunehmen.

Die hierbei verarbeiteten Daten, ihre Art und Umfang, der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Mitgliedschafts- oder Vertragsverhältnis.

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend anhand der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Wir bewahren diese Daten so lange auf, wie sie zur Abwicklung der jeweiligen Aktivität, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten sowie gesetzlicher Aufbewahrungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird regelmäßig überprüft.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Zahlungsdaten, Vertragsdaten
  • Betroffene Personen: Nutzer, Mitglieder, Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Services, Kommunikation, Verwaltung.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Kommerzielle und geschäftliche Leistungen

Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner, im Rahmen von vertraglichen und vergleichbaren Rechtsverhältnissen sowie deren Anbahnung, damit verbundenen Maßnahmen und im Rahmen der Kommunikation mit diesen.

Diese Daten verarbeiten wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten, zur Wahrung unserer Rechte und zu Zwecken der mit diesen einhergehenden Verwaltungsaufgaben sowie der unternehmerischen Organisation. 

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, dem Ablauf der Archivierungspflicht oder sonstiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen. 

Daten, die uns im Rahmen eines Auftrags durch den Vertragspartner offengelegt wurden, löschen wir entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grundsätzlich nach Ende des Auftrags.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Zahlungsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta-/Kommunikationsdaten 
  • Betroffene Personen: Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner, Kunden.
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Sicherheitsmaßnahmen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Um unser Onlineangebot sicher und effizient bereitstellen zu können, nehmen wir die Leistungen von Webhosting-Anbietern in Anspruch, von deren Servern dieses Onlineangebot abgerufen werden kann. Zu diesen Zwecken nehmen wir Infrastrukturdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und technische Wartungsleistungen in Anspruch.

Zu den im Rahmen der Bereitstellung des Onlineangebotes verarbeiteten Daten gehören die Daten der Nutzer, die im Rahmen der Nutzung und der Kommunikation anfallen. Hierzu gehören regelmäßig die IP-Adresse, und alle innerhalb unseres Onlineangebotes oder von Webseiten getätigten Eingaben.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Wir erheben Daten zu jedem Zugriff auf den Server (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Serverlogfiles können die Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmengen, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp und Version, das Betriebssystem des Nutzers, die URL der zuvor besuchten Seite und im Regelfall IP-Adressen und der anfragende Dienste-Anbieter gehören.

Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden und zum anderen, um die Stabilität der Server sicherzustellen.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten, Nutzungsdaten, Meta-/Kommunikationsdaten
  • Betroffene Personen: Nutzer von Onlinediensten
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Blogs und Publikationsmedien

Wir nutzen Blogs oder vergleichbare Mittel der Onlinekommunikation und Publikation (nachfolgend "Publikationsmedien"). Die Daten der Leser werden für die Zwecke des Publikationsmediums nur insoweit verarbeitet, als es für dessen Darstellung und die Kommunikation zwischen Autoren und Lesern oder aus Gründen der Sicherheit erforderlich ist.

Kommentare und Beiträge: Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Nachverfolgbarkeit der Urheberschaft widerrechtlicher Inhalte) verarbeitet werden.

Weiter behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung automatisiert zu verarbeiten.

Auf derselben Rechtsgrundlage behalten wir uns vor, bei Online-Umfragen die IP-Adressen der Nutzer für die Dauer der Umfrage zu speichern und Cookies zu verwenden, um Mehrfachabstimmungen zu vermeiden.

Im Rahmen der Kommentare und Beiträge mitgeteilten Informationen zur Person, etwaige Kontakt- sowie Webseiteninformationen als auch die inhaltlichen Angaben können von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert werden.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Nutzungsdaten, Meta-/Kommunikationsdaten
  • Betroffene Personen: Nutzer von Onlinediensten
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Kommunikation (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Schutz lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d. DSGVO).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben der anfragenden Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaig angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

Die Beantwortung der Kontaktanfragen im Rahmen von vertraglichen oder vorvertraglichen Beziehungen erfolgt zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten oder zur Beantwortung von (vor)vertraglichen Anfragen und im Übrigen auf Grundlage der berechtigten Interessen an der Beantwortung der Anfragen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Wettkämpfe und Meisterschaften

Wir veranstalten Triathlon- und Duathlon Wettkämpfe, ggf. auch Wettkämpfe in den Einzeldisziplinen Schwimmen, Laufen und Radfahren oder ähnliche Aktivitäten, wie z.B. Crossradrennen oder Mountainbikefahren. Wir veranstalten auch vereins-/abteilungsinterne Meisterschaften, wofür wie die Ergebnisse von Veranstaltungen Dritter auswerten und die dort erzielten Ergebnisse bewerten. Weiter nehmen Athleten unserer Abteilung an sogenannten Liga-Wettkämpfen teil (nachfolgend zusammenfassend „Wettkampf“). Die Teilnahme an diesen Wettkämpfen ist freiwillig und erfolgt zu den gesonderten Bestimmungen der jeweiligen Veranstaltung. Die Teilnahme an Wettkämpfen erfordert die Einwilligung zur Verarbeitung von Wettkampfdaten (Name, Verein, Geburtsdatum, Platzierung, Ziel- und Zwischenzeiten) und deren Veröffentlichung. Die Teilnahme an Liga-Wettkämpfen erfordert weiter die Übermittlung der Bestands- und Kontaktdaten des Athleten an die Ausrichter der entsprechenden Liga und die Veranstalter der jeweiligen Liga-Wettkämpfe.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Wettkampfdaten
  • Betroffene Personen: Wettkampfteilnehmer.
  • Zwecke der Verarbeitung: Ausrichtung von Wettkämpfen und Meisterschaften (sportliche Leistungsmessung)
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

DTU Startpass

Wir bieten unseren Athleten an, in Ihrem Namen einen sogenannten „Startpass“ der Deutschen Triathlon Union (DTU) zu erwerben. Hierbei werden die zur Vertragsabwicklung notwendigen Daten des Athleten an die DTU und den Hessischen Triathlon Verband (HTV) übermittelt. Voraussetzung hierzu ist die Erteilung des Auftrags (Einwilligung) des jeweiligen Athleten. Die Verarbeitung der übermittelten Daten durch DTU und HTV erfolgt nach den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der DTU/HTV. Wir treten hier nur als Mittler auf. 

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten
  • Betroffene Personen: Mitglieder
  • Zwecke der Verarbeitung: Vermittlung eines Drittgeschäftes
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Videokonferenzen, Onlinemeetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

Wir verwenden Tools von Drittanbietern, um bspw. Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend: „Online-Meetings“) durchzuführen.

Die dabei verarbeiteten Daten sind stark davon abhängig, welche Angaben der Nutzer selbsttätig macht und über welchen Kommunikationskanal er diese Tools verwendet. 

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Nutzungsdaten, Inhaltsdaten, Meta-/Kommunikationsdaten
  • Betroffene Personen: Nutzer
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung.

Löschung von Daten

Von uns verarbeitete Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben gelöscht, sobald deren zur Verarbeitung erlaubten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse oder der Zweck oder die Erfordernis der Verarbeitung für den Zweck entfallen.

Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. 

Weitere Hinweise zu der Löschung von personenbezogenen Daten können ferner im Rahmen der einzelnen Datenschutzhinweise dieser Datenschutzerklärung erfolgen.

Änderung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wenn sich die von uns durchgeführte Datenverarbeitung ändert, passen wir die Datenschutzerklärung ggf. an. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird. Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren.

Rechte der betroffenen Personen

Ihnen stehen als Betroffene nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben:

  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. 
  • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Sie haben ferner nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Sie dürfen aber auch gerne vorher mit uns in Kontakt treten und wir werden versuchen, gemeinschaftlich die Sachlage aufzuklären und ggf. zu korrigieren.